Schweizerischer Jugendmusikwettbewerb

Concours Suisse de Musique pour la Jeunesse

Concorso Svizzero di Musica per la Gioventù

Concurrenza Svizra da Musica per la Giuventetgna

Schweizerischer Jugendmusikwettbewerb

Tössertobelstrasse 1

8400 Winterthur

Unsere Jury

Ausgewiesene Musiker aus der ganzen Schweiz werden in die Jury des Schweizerischen Jugendmusikwettbewerbs berufen. Im Entrada-Wettbewerb besteht die Jury aus drei Fachpersonen. Im Finale bewertet eine fünfköpfige Jury, bestehend aus drei Fachpersonen, einer fachfremden Musikerpersönlichkeit und einem Mitglied der Fachkommission, die Teilnehmenden. Die Zusammensetzung der Jury wird jedes Jahr evaluiert. Es ist gewährleistet, dass die Mitglieder der Jury keine persönlichen Interessen verfolgen und nicht eigene Schüler bewerten.

Foto: Maya Amrein

Maya

Amrein

Maya Amrein

Violoncello

Maya Amrein wuchs in Zug auf und erlangte in Winterthur und Bern Lehrdiplom und Konzertreife. Danach Studium an der Schola Cantorum Basiliensis bei Christophe Coin. Meisterkurse bei Jaap ter Linden und John Holloway. Vielfältige Konzerttätigkeit in ganz Europa unter anderem bei Le Concert des Nations (Jordi Savall), Cantus Coelln (Konrad Junghänel), Freiburger Barockorchester, Les Plaisirs du Parnasse. Verschiedenste Aufnahmen für diverse Labels. Langjährige Arbeit als Continuo-Cellistin an Theatern im In- und Ausland. Cellistin der J.S.Bach-Stiftung in Trogen, Ltg. Rudolf Lutz. Intensive Unterrichtstätigkeit am Konservatorium Winterthur und der Musikschule Hünenberg. Lehrbeauftragte für Fachdidaktik an der Hochschule Luzern.

Foto: Emanuel Arbenz

Emanuel

Arbenz

Emanuel Arbenz

Klavier

Musikstudium mit Hauptfach Klavier in Basel und Luzern

Unterricht an der Musik-Akademie Basel

Tätigkeit im Bereich Kammermusik und Liedbegleitung

Von 1992 bis zur Pensionierung 2012 Rektor der Musikschule Basel

Foto: Manuel Bärtsch

Manuel

Bärtsch

Manuel Bärtsch

Klavier

Studium an der Musikhochschule Basel bei Jürg Wyttenbach, Solistendiplom mit Auszeichnung

Kammermusik bei Walter Levin vom LaSalle-Quartett und bei Hatto Beyerle vom Alban Berg-Quartett

Preisträger verschiedener internationaler Wettbewerbe

Rege Konzerttätigkeit als Solist und Kammermusiker mit einem breit gefächerten Repertoire vom Barock bis zur Moderne

Professor und Forschungsdozent an der Hochschule der Künste Bern

Foto: Michel Bellavance

Michel

Bellavance

Michel Bellavance

Flûte traversière

Etudié à Paris, Genève, Zurich et San Franciso, bénéficiant des conseils de maîtres tells que Aurèle Nicolet, Patrick Gallois, Maxence Larrieu et Paul Renzi

Professeur de flûte pour la section professionnelle du Conservatoire de Genève (HEM Suisse)

fréquemment en tournée, étant invite à des festivals pour y jouer en soliste avec orchestre ou en recital, ainsi que pour y donner des cours de maître dans un grand nombre d’institutions professionnelles parmi les plus réputées

Intérêt marqué pour les oeuvres contemporaines ou moins connues

Boursier du Conseil des Arts du Canada

Foto: Cristina Bellu

Cristina

Bellu

Cristina Bellu

Cello

Studies in Italy and in USA

Lots of performances all over the world with well known orchestras and conductors such as Boulez, Barenboim, Metha and others

Solo and chamber music performances

Cello professor in Mulhouse (F) as well as professor of cello pedagogy in Lugano and at the Haute Ecole de Musique in Lausanne

Foto: Graziella Beroggi

Graziella

Beroggi

Graziella Beroggi

Violino

Ha studiato al Conservatorio G. Verdi di Milano. In seguito ha proseguito gli studi con i violinisti Paolo Borciani, Cesare Ferraresi e Franco Gulli.

Ha frequentato corsi di alto perfezionamento a Venezia e a Siena

Ha ottenuto parecchi premi di studio tra cui tre premi dalla Fondazione Kiefer Hablitzel e Associazione Musicisti Svizzeri a Berna

Ha svolto attività concertistica sia come solista sia in formazioni da camera e in duo con la sorella pianista

Dal 1972 fino al 2004 ha fatto parte dei Festival Strings Lucerne con innumerevoli tournée nelle sale più prestigiose del mondo

Dal 1964 al 2004 ha svolto attività didattica nei Licei del Canton Ticino

Foto: Alain Bertholet

Alain

Bertholet

Alain Bertholet

Trompettiste

Etudes au conservatoire de Lausanne, sa ville natale

cours de maître auprès de J.-C. Blanc

depuis plus de 30 ans free-lance dans des orchestres suisses (principalement OSR/OCL)

depuis 2002 trompettiste titulaire du NEC (Nouvel Ensemble Contemporain- lenec.ch)

régulièrement invité à l’Orchestre Philharmonique de Prague

Foto: Diana Binder

Diana

Binder

Diana Binder

Klavier

Studium bei Hubert Harry am Konservatorium Luzern, Lehr- und Konzertreifediplom

Preisträgerin verschiedener Wettbewerbe

Dozentin für Fachdidaktik und Klavier Nebenfach an der Hochschule Luzern

Korrepetition an der HSLU

Klavierunterricht an der Musikschule Luzern

Weiterbildungskurse für Hochschuldidaktik

Expertin an der ZHdK und an der Musik-Akademie Basel

Jurytätigkeiten beim SMPV, Talentförderung Luzern, Zug und an Musikschulwettbewerben

Langjährige pädagogische Erfahrung

Foto: Jean-Marc Binet

Jean-Marc

Binet

Jean-Marc Binet

Cello

Il a fait ses études à Rome, Genève et Mannheim, puis des cours de perfectionnement à Sienne en Italie et églement en Finlande et en Angleterre

En 1992 il s’installe à Genève où il partage son activité entre l’orchestre et la musique de chambre

Depuis 1992 il enseigne au conservatoire de Ferney-Voltaire et pour l’AMAmusique à Genève

Depuis 2002 il dirige orchestre l’orchestre à cordes junior du pays de Gex devenu en 2015 l’orchestre symphonique de Ferney-Voltaire

Depuis 2005 Responsable du stage «Musique et Danse» à Evolène en Valais

Il collabore régulièrement avec plusieurs ensembles de musique de chambre avec lesquels il donne des concerts en France, en Suisse et en Italie

Foto: Annette Birkenmeier

Annette

Birkenmeier

Annette Birkenmeier

Violine

Studium in Winterthur und Basel

Vielfältige Tätigkeiten als Konzertmeisterin, Solistin und Kammermusikerin auf der Barockgeige wie auch auf der modernen Violine

Lehrerin am Konservatorium Winterthur in den Fächern Violine, Vorstudium, Kammermusik und Streicherschulung

Foto: Fabian Bloch

Fabian

Bloch

Fabian Bloch

Euphonium

Studien in Bern und Manchester, Master in Performance

Spielt in verschiedenen Brassbands, auch als Solo-Euphonist

Orchester und Kammermusiker

Aufnahme Solo-CD

Rege Unterrichtstätigkeit

Website

Foto: Eva Bohte

Eva

Bohte

Eva Bohte

Klavier

Klavier-Studium an der Musikhochschule Ljubljana (Slowenien)

Verschiedene Preise an Wettbewerben für Klavier und für Kammermusik

internationale Meisterkurse

Konzertdiplom an der Musikakademie Basel bei Rudolf Buchbinder

Liedbegleitung und Klarinettenbegleitung an der Musik-Akademie Basel

Seit 1999 pädagogische Tätigkeit und Klarinettenbegleitung an der Hochschule in Lugano

Solistin und Kammermusikerin in verschiedenen Radio- und TV-Produktionen im In- und Ausland

2014 CD-Aufnahme für Acustica Records in Deutschland

Foto: Claudia Bracco

Claudia

Bracco

Claudia Bracco

Pianoforte

Claudia Bracco si è diplomata in pianoforte, in clavicembalo e in didattica della musica presso il Conservatorio G. Verdi di Milano

Ha conseguito il diploma di concertismo e il diploma di Musica da Camera presso l’Accademia Nazionale di S. Cecilia di Roma

Ha suonato come solista e in formazioni da camera per importanti società concertistiche in Italia e all’estero

E stata premiata in oltre 50 Concorsi nazionali ed internazionali

Ha inciso per varie case discografiche

Attualmente insegna presso il Conservatorio di Como

Foto: Dante Brenna

Dante

Brenna

Dante Brenna

Chitarra

Ha studiato al Liceo Musicale di Varese ed alla Scuola Civica di Milano, dopo a Santiago di Compostela (Spagna) con Andrés Segovia

Ha ottenuto il premio dell‘ Associazione Musicisti Svizzeri

1966 ha seguito il corso di perfezionamento con Segovia negli Stati Uniti d’America

Registrazioni e concerti in Europa ed in America

Foto: Arianna Camani

Arianna

Camani

Arianna Camani

Harfe

Studien in Lugano, Victoria (Kanada) und an der Musikhochschule Basel

Zusatzausbildungen in Alexander-Technik, Schauspielerin und Clownin

Solistin und Kammermusikerin in verschiedenen Formationen

bis 2017 Solo-Harfenistin der Basel Sinfonietta

Arianna Camani unterrichtet klassische und keltische Harfe am Konservatorium Winterthur

Foto: Miguel Charosky

Miguel

Charosky

Miguel Charosky

Guitare

Né en Argentine, Miguel Charosky étudie la guitare avec Irma Costanzo à Buenos Aires. Après son diplôme de virtuosité, il se perfectionne avec Eliot Fisk à la Haute Ecole de Musique de Cologne de 1986 à 1990. Il participe en outre à des stages de formation au Brésil, en Argentine, en Espagne et en Italie avec les maîtres Miguel A. Girollet, José Tomás, Eduardo Fernández et Oscar Ghiglia.

Distingué à l’occasion de nombreux concours en Argentine, il remporte en 1982 en Colombie le premier prix du Concours International « Andrés Segovia ». Il sera ensuite lauréat des Concours Internationaux de Genève (1988) et de Munich (1989).

En plus de ses récitals comme soliste, Miguel Charosky participe à diverses formations de musique de chambre (notamment en duo avec violon, flûte ou chant), se produisant en Amérique du Sud, aux Etats-Unis et en Europe. Il a créé plusieurs œuvres de compositeurs argentins dans le cadre de cycles de musique contemporaine. Son goût pour l’interaction entre la parole et la musique se reflète dans son activité d’accompagnateur de chanteurs et dans sa participation à des productions de théâtre et à des récitals de poésie.

Miguel Charosky a été professeur de guitare dans plusieurs conservatoires de Buenos Aires et de Suisse, où il habite depuis 1990. Il enseigne au Conservatoire populaire de musique, danse et théâtre de Genève, où il est, depuis 2004,  doyen des instruments à cordes pincées.

Platzhalter

Jean-Luc

Drompt

Jean-Luc Drompt

Gesang

Foto: Samira El Ghatta

Samira

El Ghatta

Samira El Ghatta

Blockflöte

Studien in Basel, Zürich und Lausanne, Konzertdiplom mit Auszeichnung

Preisträgerin der Friedl Wald Stiftung

Ihr Interesse gilt vorwiegend der Neuen Musik

Mehrere Radioaufnahmen und Uraufführungen

Unterricht an der allgemeinen Abteilung der Schola Cantorum Basiliensis

Foto: Daniel Erni

Daniel

Erni

Daniel Erni

Gitarre

Studium mit Konzertdiplom am Konservatorium Zürich

Rege Konzerttätigkeit als Solist und Kammermusiker in vielen verschiedenen Besetzungen in Europa und Lateinamerika

Zahlreiche CD-Produktionen

Lehraufträge in Zürich,

Website

Foto: Alexandre Faure

Alexandre

Faure

Alexandre Faure

Trombone

Études au Conservatoire National de Région Metz et au Conservatoire National Supérieur de Musique de Lyon

Diplôme National d’Études Supérieures de Musique avec mention très bien à l’unanimité et félicitations du jury, prix spécial Antoine Courtois (1998)

Lauréat de divers concours internationales

Il joue également au sein des nombreuses orchestres comme: Royal Concertgebouw Orchestra, Münchner Philharmoniker, Tonhalle Orchester Zürich, Orchestre National de France etc.

Divers enregistrements

Depuis 1998 Trombone solo de l’Orchestre de la Suisse Romande

Professeur de traits d’orchestre pour trombones-tuba à la Haute Ecole de Musique de Genève depuis 2008

Foto: Romain Flumet

Romain

Flumet

Romain Flumet

Horn

Hornstudium in Genf und Basel (Master of Performance an der Haute Ecole de musique de Genève, Lehrdiplom an der Musikakademie Basel)

Er hat mit vielen Orchestern gespielt wie z. Bsp. mit dem Schweizer Jugend-Sinfonieorchester, mit der Jungen Deutschen Philharmonie und dem Verbier Festival Orchestra

Flumet war Praktikant beim Sinfonieorchester Biel-Solothurn

Seit der Spielzeit 2016/17 spielt er beim Musikkollegium Winterthur

Platzhalter

Kim

Forster

Kim Forster

Klavier

Studium am Royal College of Music in London, Bachelor und Master of Music (Distinction)

Meisterkurse bei vielen namhaften Künstlern

Auszeichnungen für Rezitale und Kammermusik

Viele Solo- und Kammermusikabende in Europa und Asien

Seit 2000 Lehrkraft für Klavier am Konservatorium und der Musikschule Zürich

Foto: Ute Gareis

Ute

Gareis

Ute Gareis

Klavier

Studium an den Musikhochschulen Würzburg und Köln, Aufbaustudium in London

Konzerttätigkeit als Solistin und Kammermusikerin

Mehrfache Preisträgerin im Klavierduo mit Klaus-Georg Pohl

Rundfunk und CD-Produktionen

Mit Freude und in verschiedensten Besetzungen engagiert auf dem Gebiet der Neuen Musik

Seit 1997 Lehrtätigkeit an der Kantonsschule am Burggraben St. Gallen

Website

Platzhalter

Jan

Gazdzicki

Jan Gazdzicki

Klavier

Foto: Gustav Gertsch

Gustav

Gertsch

Gustav Gertsch

Klavier

Studium bei Kristina Steinegger am Konservatorium Bern, Lehr- und Solistendiplom

Weiterstudium bei Théodore Paraskivesco in Paris

Drei Jahre Stipendiat der Ernst Göhner Stiftung sowie 1990 Solistenpreis des Schweizerischen Tonkünstlervereins

Zahlreiche Konzerte in der Schweiz, in Belgien, Frankreich, Italien, Ungarn, Rumänien und in Südamerika

Meisterkurse an der nationalen Universität in Bogotá (Kolumbien) und an der Hochschule für Musik in Kharkiv (Ukraine)

Lehrer für Klavier und Kammermusik an der Musikschule Region Thun

Foto: Isabelle Gichtbrock

Isabelle

Gichtbrock

Isabelle Gichtbrock

Blockflöte und klassischer Gesang

Studium Blockflöte und Traversflöte an den Musikhochschulen in Zürich, Basel, Lausanne und Paris und Abschluss mit Konzertdiplom

zweimal Preisträgerin der Migros für Musikstudienpreise

Solistin und Kammermusikerin

Studium Sologesang an der Musikhochschule Zürich

Mitwirkung in verschiedenen Produktionen u.a. der Pocket Opera Company, ZKO-Opera-Box, Operettenbühne Hombrechtikon

besonderes Interesse gilt der zeitgenössischen Musik

2010 sang sie bei der Uraufführung Frauen-Zauber-Frauen von Porten in der Tonhalle Zürich

2014 war sie eine der Sybillen bei der Uraufführung von U. Gassers Werk Ich, Sybille in Bern

Foto: Leo Gschwend

Leo

Gschwend

Leo Gschwend

Violine, Viola

Studium in Zürich und Wien

1979–2017 Mitglied des Sinfonieorchesters St.Gallen und ständiger Zuzüger

1987–2017 Leiter der Musikschule Arbon

Konzerttätigkeit als Solist und Kammermusiker

Lehrtätigkeit für Violine, Viola und Kammermusik

Dirigent des Sinfonischen Orchesters Arbon und der Arboner Sänger

Foto: Nora Gyimesi

Nora

Gyimesi

Nora Gyimesi

Klavier

Studium an der Musikhochschule der Musik-Akademie Basel bei Prof. Peter Efler

Zahlreiche Meisterkurse bei z. Bsp. Martin Stadtfeld, Piotr Anderszewski, Prof. Gérard Wyss, Prof. Rolf Mäser und Prof. Laslo Gyimesi

Nach Abschluss des Musikstudiums Unterricht an den Musikschulen Basel, Arlesheim, Muttenz, Oberwil und Gelterkinden

Seit 1994 führt sie eine vielschichtige, talentfördernde Klavierklasse an der Oberaargauischen Musikschule Langenthal mit grossem pädagogischen Engagement

Ihre Konzerttätigkeit in der Schweiz und im Ausland konzentriert sich vor allem auf Kammermusik

Platzhalter

Iris

Haefely Sublet

Iris Haefely Sublet

Klavier

Klavierstudium in Biel und Basel, Konzertdiplom

Grosse Unterrichtserfahrung mit Kindern und Jugendlichen

Dozentin an der Hochschule der Künste Bern und an der Haute école de musique Genève

Arbeit an einem pädagogischen Forschungsprojekt der Berner Fachhochschule: Instrumentalunterricht 50plus

Foto: Claudia Heé Keller

Claudia

Heé Keller

Claudia Heé Keller

Klavier

Claudia Heé erhielt in ihrer Heimatstadt St.Gallen den ersten Klavierunterricht mit sieben Jahren. Verschiedene Preise beim SJMW, Jecklin Musiktreffen, H. Ninck Wettbewerb.

Studium an der Musikhochschule Winterthur bei H. J. Strub (Lehrdiplom mit Auszeichnung), an der Musikhochschule München bei G. Pirner (Konzertdiplom) und D. Varsi in Berlin.

Claudia Heé ist Trägerin verschiedener Stipendien; u.a. der Kiefer Hablitzel Stiftung in Bern und der Kulturstiftung Appenzell. Meisterkurse besuchte sie bei H. Francesch, G.Sebök und A.v. Arnim; Kammermusikkurse bei S. Kiefer, H.Meyer und dem Carmina Quartett.

Heute lebt Claudia Heé mit ihrer Familie in Frauenfeld, ist passionierte Pädagogin an der Musikschule Konservatorium Zürich und gibt Konzerte als Solistin und Kammermusikerin.

Foto: Christian Holenstein

Christian

Holenstein

Christian Holenstein

Horn

Studium an der Universität Freiburg in den Fächern Deutsch, Französisch, Geschichte und Latein

Hornstudien an den Musikhochschulen Genf, Bern und Zürich, sowie Dirigieren in Zürich und Helsinki

Preisträger verschiedenster Wettbewerbe

Viele Gastauftritte einerseits mit dem Horn und andererseits als Dirigent in verschiedenen europäischen Sinfonieorchestern mit Tourneen durch Europa, USA und Asien

Solokonzerte auf dem Horn, Naturhorn, Posthorn und Alphorn

Seit 2004 Solohornist des Berner Symphonieorchesters BSO

Ch. Holenstein ist ein gefragter Lehrer. Seine Hornmethode «76 progressive Klangetüden für Horn» ist im Verlag Editions BIM erschienen

Website

Platzhalter

Susanne

Huber Thomet

Susanne Huber Thomet

Klavier

Foto: Bernhard Hunziker

Bernhard

Hunziker

Bernhard Hunziker

Bernhard Hunziker studierte Gesang in der Schweiz und in Deutschland (Solistendiplom bei E. Haefliger, HMT München). Danach folgten die Absolvierung des Internationalen Opernstudios am Opernhaus Zürich und Meisterkurse  in England (P. Pears, H. Harper). Eine intensive Tätigkeit als Konzert- und Opernsänger führte den Tenor durch ganz Europa und Israel, u. a. mit namhaften Dirigenten wie Adam Fischer (Athen, Macbeth), Y. Menuhin (Festival Gstaad, Lustige Witwe), J. Lopes-Cobos (Lausanne, Messiah), H. Rilling (Bachkantaten, Stuttgart / Zürich), S. Kuijken (drei Europatourneen mit integrierten CD-Produktionen von Bachs Johannes- u. Matthäuspassion sowie der h-Moll-Messe), G. Schmidt-Gaden (Israeltournee als Solist mit dem Tölzer Knabenchor). Ebenso führten den Sänger diverse Engagements an die Theater von Basel, Luzern, Schaffhausen, St. Gallen sowie an die Opern von Genf, Klagenfurt (Ö), Nantes (F), Zürich, an die Opernfestspiele Bad Hersfeld (Belmonte in Mozarts Entführung) u.a.m.

Hunziker erhielt verschiedene  Studien- und Förderpreise, u. a. den 1. CD – Preis der Pro Helvetia. Zahlreiche Schallplatten- und CD-Einspielungen, Radio- und Fernsehaufzeichnungen (u.a. ARD, ORF, RAI, SRF) dokumentieren den Sänger.

Der vielseitig interessierte Musiker schloss zudem weitere Studien ab: Kirchenmusik (HMT Zürich, Kantorendiplom) und Musikwissenschaft (Promotion in Wien).

Zudem ist Bernhard Hunziker der Gründer und künstlerische Leiter des Bach Collegium Zürich.

Er folgte im Jahr 2010 einem Ruf auf eine Gesangsprofessur an die Universität für Musik und darstellende Kunst Wien; daneben gibt er vermehrt auch Meisterkurse, insbesondere für das deutsche Kunstlied im In- und Ausland.

Platzhalter

Florian

Hunziker

Florian Hunziker

Horn

Foto: Ioana Ilie

Ioana

Ilie

Ioana Ilie

Klavier und Komposition

Die Rumänin gewann zahlreiche Wettbewerbe und trat bislang in ganz Europa, Amerika und Asien auf.

Ein Stipendium liess sie ein Jahr in England verbringen, ihre Studien in Basel schloss sie mit Auszeichnung ab

Gefragte Liedbegleiterin und Improvisatorin, sie widmet sich aber auch mit Leidenschaft der Kammermusik und Komposition

2011-2015 Dozentin für Klavier-Improvisation an der Musikhochschule Trossingen

2014 Stipendiatin im Förderprogramm der Notenstein Privatbank für junge Musizierende

Seit 2015 Unterricht an der Musik-Akademie Basel

Foto: Raphael Jud

Raphael

Jud

Raphael Jud

Gesang, Dirigent

Studium mit Klavier (Lehrdiplom), Orgel und Gesang (Lehrdiplom mit Auszeichnung), schlussendlich das Solistendiplom bei Kurt Widmer in Basel

2003 Abschluss des Studiums Orchesterdirigieren an der ZHdK

Er ist ein gefragter Lied- und Oratoriensänger in der Schweiz und im benachbarten Europa

Lehrbeauftragter für Sologesang an der Musik-Akademie Basel

Foto: Andreas Jud

Andreas

Jud

Andreas Jud

Orgel

Orgelstudien in Basel (Master of Arts in Pädagogik und Specialized Performance) und in Zürich (DAS Kirchenmusik Chorleitung)

Preisträger internationaler Wettbewerbe in Montréal und Nürnberg

Chorleiter, Klavier- und Orgellehrer, daneben auch Korrepetitor

Konzerttätigkeit im In- und Ausland

Hauptorganist der reformierten Stadtkirche Lenzburg

Website

Foto: Jost Käser

Jost

Käser

Jost Käser

Horn

Geboren und aufgewachsen in Zürich

Hornstudium mit Lehrdiplom (1973)

1973-1977 im Orchester der AML Luzern (jetzt Luzerner Sinfonie-Orchester)

1977-2012 Hornist im Stadtorchester (Musikkollegium) Winterthur

Gleichzeitig Unterricht am Konservatorium und an der Jugendmusikschule Winterthur

Platzhalter

Hiroko

Kawamichi-Luyet

Hiroko Kawamichi-Luyet

Chant (Soprano)

Née à Kyoto, elle a obtenu le diplôme d’enseignement du chant à l’université de Toho-Gakuen à Tokyo

Elle a poursuivi ses études  au Conservatoire de Lausanne, premier prix de virtuosité avec félicitations du jury.

Elle a interprété plusieurs rôles au Théatre de Berne et de Lausanne

Son répertoire va du baroque à la musique contemporaine

Elle enseigne le chant au Conservatoire de Lausanne

Website

Foto: Roumiana Kirtchewa

Roumiana

Kirtchewa

Roumiana Kirtchewa

Klavier

Musikgymnasium in Plovdiv und Studium an der Staatlichen Musikakademie in Sofia in den Fächern Klavier, Kammermusik und Klavierbegleitung

Weitere Studien an der Hochschule für Musik in Bern, Konzertdiplom mit Auszeichnung

Preisträgerin mehrerer internationaler Wettbewerbe

Viele Auftritte als Solistin und Kammermusikerin im In- und Ausland

Seit 2003 Dozentin für Lecture instrumentale an der Haute Ecole de Musique de Genève

Seit 2009 Unterricht an der Musikschule Biel

Foto: Margarete Kopelent

Margarete

Kopelent

Margarete Kopelent

Cembalo

Studien zuerst in Krakau (PL), dann am Konservatorium Zürich, Konzertreifeprüfung mit Auszeichnung, Weiterstudium an der Scola Cantorum Basiliensis

Preisträgerin verschiedener Auszeichnungen

1999 bekam sie einen Lehrauftrag an der Musikhochschule Winterthur

Vielfältige musikalische Tätigkeit im In- und Ausland, als Solistin und Kammermusikerin

verschiedene CD-, Radio- und Fernsehaufnahmen

Platzhalter

Oliver

Körper

Oliver Körper

Trompete

Foto: Sibylle Kunz

Sibylle

Kunz

Sibylle Kunz

Blockflöte

Studien an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK), Pädagogik- und Konzertreifediplom

Weiterausbildung in Köln, Masterabschluss in internationalen Kunstmanagement

Mehrere Auszeichnungen für ihre künstlerische und pädagogische Tätigkeit

Rege Konzerttätigkeit in verschiedenen Formationen

Unterrichtstätigkeit an der Musikschule Horw und an der Musikschule der Schola Cantorum Basiliensis

Foto: Miriam Lätsch

Miriam

Lätsch

Miriam Lätsch

Klavier

Studien in der Meister- und Konzertklasse an der Hochschule der Künste in Bern

KIWANIS Musikpreis für pianistische und pädagogische Leistungen

Rege Konzerttätigkeit als Solistin oder Kammermusikerin

Begeisterte Pädagogin an der Musikschule Biel

Foto: Florian Läuchli

Florian

Läuchli

Florian Läuchli

Klavier

Studium am Konservatorium Winterthur (heute ZHdK) und an der Musikhochschule Stuttgart

Solistische und kammermusikalische Tätigkeiten sowie Lied- und Chorbegleitung bilden die Schwerpunkte seiner künstlerischen Tätigkeit

Unterricht am Konservatorium Winterthur

Foto: Jean Lemaire

Jean

Lemaire

Jean Lemaire

Klavier

Klavierstudium am «Mozarteum» Salzburg bei Prof. Kurt Leimer

Nach dem Konzertdiplom weiterführende Studien bei Eduardo Vercelli, Abschluss mit dem «Diplôme de virtuosité»

Sein grosses Interesse gilt vor allem der Liedbegleitung und der Kammermusik

Viele namhafte Sängerinnen und Sänger hat er begleitet, so ist er auch langjähriger Liedbegleiter von Kammersänger Prof. Francisco Araiza

Etliche CD-Einspielungen, Radio- und Fernsehaufnahmen

Rege Konzerttätigkeit und Auftritte an internationalen Festivals in Europa, USA, Japan, Mexico und Südamerika

Seit 2008 musikalischer Leiter be der siaa-Stiftung in Liechtenstein

Foto: Richard Lepetit

Richard

Lepetit

Richard Lepetit

Percussions

Etudes des percussions à Freiburg im Breisgau

Il complété sa formation dans les domaines les plus divers (batterie, vibraphone-jazz, percussions iraniennes et cubaines, direction…)

Il est titulaire d’une classe de percussion à l’Ecole de musique de Bienne

Il joue régulièrement dans des orchestres symphoniques et baroques, des ensembles de musique de chambre ou en soliste

Il travaille également comme expert lors de concours ou lors d’examens et écrit des arrangements et des compositions pour percussions.

Foto: Franz Leuenberger

Franz

Leuenberger

Franz Leuenberger

Trompete

musikpädagogisches Studium, Orchester- und Konzertreifediplom in Bern

Mitglied Kammerorchester Basel während 29 Jahren

Trompetenlehrer an der Musik-Akademie Musikschule Basel und an der Oberaargauischen Musikschule Langenthal

Brass Coach Gstaad Academy Play@Jugendorchester

Dirigent verschiedener Blasorchester und Ensembles

regelmässige Jurytätigkeit

Foto: Dagoberto Linhares

Dagoberto

Linhares

Dagoberto Linhares

Guitare
Né a Sao Paulo, Brésil.

«Prix de Virtuosité» du Conservatoire de Genève

Lauréat de plusieurs concours parmi lesquels: «Concours d’Exécution Musicale», «Concours Maria Canals» et le prix de «l’Association des Musiciens Suisse».

Comme soliste il joue dans le monde entier avec les meilleurs orchestres

Enregistre pour plusieurs compagnies discographiques

Professeur à la Haute Ecole de Musique de Lausanne

Professeur à la Haute Ecole de Musique de Lausanne

Website

Foto: Claire Litzler

Claire

Litzler

Claire Litzler

percussions

– Professeur à la Musik-Akademie de Bâle et dans son école privée de batterie et percussions en Alsace

– Lauréate de plusieurs concours internationaux (Italie, Belgique, USA)

– Musicienne supplémentaire dans différents orchestres professionnels

– Jury de concours internationaux (Angleterre, Portugal, Taïwan, Hollande)

– Soliste et passionnée de musique de chambre

Website

Platzhalter

Veselin

Manchev

Veselin Manchev

Horn

Studien in Musikpädagogik und Horn in Bulgarien, Solistendiplom an der Hochschule der Künste Bern

Nachdiplomstudien in Kammermusik und Naturhorn

Preisträger verschiedener Wettbewerbe

Rege solistische und kammermusikalische Tätigkeit

grosse Orchestererfahrung

Foto: Simon Mattmüller

Simon

Mattmüller

Simon Mattmüller

Horn

Studien in Bern, Frankfurt und Berlin, mit Abschluss bei Marie-Luise Neunecker

Unterricht an der MKZ Musikschule Konservatorium Zürich, sowie an den Musikschulen Binningen-Bottmingen und Leimental

Mitglied beim Sinfonieorchester Collegium Musicum Basel

Musikalische Leitung des Aspirantenspiels der Jugendmusik Zürich 11

Foto: Joanna Maurer-Brzezinska

Joanna

Maurer-Brzezinska

Joanna Maurer-Brzezinska

Piano

Etudes à Wroclaw et à Varsovie (PL), diplôme de piano et un diplôme de musique de chambre, tous le deux avec félicitations 

Elle a obtenu de nombreux prix et elle a reçu une bourse du Ministère de la culture et de l’art

Enregistrement des CD

Elle est concertiste et professeur de piano

 

Website

Foto: René Meyer

René

Meyer

René Meyer

Clarinette

Etudes au Conservatoire de Musique de Genève

Il se produit régulièrement en musique de chambre, dans la répertoire contemporaine, ou au sein d’orchestres de la région

Membre fondateur de l’Ensemble Contrechamps

Il a joué en soliste ou dans diverses formations par le monde et dans de nombreux grands festivals

Très engagé dans le domaine de l’enseignement, il est l’auteur d’ouvrages et de pièces pédagogiques

Depuis quelques années, il s’adonne à la composition : sa version musicale d’une cloche pour Ursli a été donnée en juin 2017 par la maîtrise du cpmdt

Foto: Philippe Morard

Philippe

Morard

Philippe Morard

Piano, Chef d’orchestre

Obtention de sa virtuosité de piano au Conservatoire de Fribourg, perfectionné à Berne, puis des études de direction chorale, le chant et la contrebasse à Fribourg et la direction d’orchestre à Vienne

Il partage son temps entre l’enseignement de piano, la direction et une activité de pianiste concertiste

 

Foto: Dario Müller

Dario

Müller

Dario Müller

Pianoforte

Ha studiato a Lugano e a Milano, poi a Musikhochschule Zurigo dove si è diplomato

Dal 1982-2008 è stato responsabile della produzione sinfonica e da camera della RSI

Ha diretto il Festival pianistico di Bellinzona dall 1992 al 2008

Ha effettuato numerose registrazioni radiofoniche, discografiche e televisive

Platzhalter

Thomas

Müller

Thomas Müller

Horn

Platzhalter

José

Navarro

José Navarro

Gitarre

Foto: Veneziela Naydenova

Veneziela

Naydenova

Veneziela Naydenova

Piano

Musicienne d’origine bulgare installée en Suisse, Veneziela Naydenova bénéficie d’une solide formation musicale : elle obtient son diplôme de piano et sa licence en musicologie en Bulgarie, puis ses certificats supérieurs et son diplôme de culture musicale au conservatoire supérieur de Genève avec le Prix d’Etat. Passionnée par le spectacle vivant et par l’art lyrique, V. Naydenova se spécialise en dramaturgie d’opéra et en histoire du théâtre musical. Elle écrit des textes littéraires et musicaux, des compositions pour voix et instrument solo, de la musique de chambre, des pièces chorales et des arrangements. Elle se définit aujourd’hui comme compositrice, musicologue, pianiste et chef d’orchestre. Veneziela Naydenova aime aussi monter sur scène où elle peut vivre et partager sa passion pour le lied, la mélodie et la musique de chambre.

Website

Foto: Thomas Nidecker

Thomas

Nidecker

Thomas Nidecker

Posaune

Posaunen-Studium an der Musikhochschule Basel

Das freie Spielen, Improvisationen mit dem Klavier, das war sein Experimentierfeld

Mitbegründer der Basel Sinfonietta

Unterrichtet mit Leidenschaft im Fach Posaune an der Musikakademie Basel

Foto: Ivan Ortiz Motos

Ivan

Ortiz Motos

Ivan Ortiz Motos

Cor

Diplôme de musique au Conservatoire de Valence avec les meilleures notes (cor et musique de chambre)

Plus tard, il a commencé des études de soliste et de musique de chambre à la même université

Ivan Ortiz se produit comme soliste et chambriste

Depuis 2002 il joue le 1er cor de l’Orchestre de Chambre de Lausanne

Foto: Simon Peguiron

Simon

Peguiron

Simon Peguiron

Piano et orgue

Etudes musicales à La Chaux-de-Fonds, diplômes d’enseignement „avec distinction“ de l’orgue et de piano

Ensuite il s’est perfectionné à Bâle pour l’orgue et en même temps à Zurich pour le piano. Il termine ses études en juin 2006 avec les plus hautes distinctions et un diplôme de soliste pour chacun des deux instruments.

Lauréat de nombreux prix d’études

Il enseigne le piano au Conservatoire neuchâtelois depuis 2006

Website

Foto: Ignazio Pisana

Ignazio

Pisana

Ignazio Pisana

Klarinette

Soloklarinettist im Sinfonieorchester St.Gallen * Studium in Italien und Berlin * Mitglied im Ensemble für zeitgenössische Musik „UnitedBerlin“ (Tournée ins Ausland, CD-Einspielungen, Radio- und Fernsehproduktionen) * Stipendiat Live Music Now * Lehrerfahrungen an der Scuola universitaria di musica della Svizzera italiana, Kantonsschule Trogen, Musikschule der Stadt St.Gallen * Zusammenarbeit mit dem Opernhaus Zürich, Sinfonieorchester Bern * Kammermusiker mit namenhaften Streichquartetten * Jurymitglied bei verschiedenen Musikwettbewerben * Fachexperte an der Zürcher Hochschule der Künste *

Platzhalter

Klaus Georg

Pohl

Klaus Georg Pohl

Klavier

Studium an den Musikhochschulen Würzburg und Köln, Lehrdiplom und künstlerische Reifeprüfung

3-jähriges Aufbaustudium in London, weitere Ausbildungen in München und New York

Aktiv als Solist, Liedbegleiter und im Klavierduo mit Ute Gareis

Wiederholt ausgezeichnet mit nationalen und internationalen Preisen

Unterricht an der Kantonsschule Burggraben in St. Gallen

Website

Foto: Claudio Pontiggia

Claudio

Pontiggia

Claudio Pontiggia

Cor

Etude de cor au Tessin puis à Lausanne

Il enseigne à Fribourg et La Chaux-de-Fonds)

Acitvité de soliste, aussi bien jazz que classique

Il collabore avec plusieurs orchestres

Considéré comme un des meilleurs corniste de jazz

En 2002 il a reçu le prix de la Fondation Suisa pour son activité de musicien et de compositeur

Foto: Georges Regner

Georges

Regner

Georges Regner

Gesang

Studien an der Wiener Musikhochschule und am Konservatorium Zürich mit den Nebenfächern Klavier, Chor- und Orchesterleitung

1976-1983 Chor- und Soloverpflichtungen am Stadttheater St. Gallen

Gesangs- und Klavierlehrer-Stellen an diversen Musikschulen

Musikschulleiter an verschiedenen Orten, vom Kanton Graubünden über Luzern nach Solothurn

Seit 2012 Leiter des Kirchenchores Winznau (SO)

Foto: Reto Reichenbach

Reto

Reichenbach

Reto Reichenbach

Klavier

Das Studium in Bern schloss er mit dem Eduard-Tschumi-Preis für das beste Solistendiplom ab

Weitere Studien in den USA, in Baltimore und an der Yale University in New Haven

Zahlreiche Preise und Auszeichnungen

Rege solistische und kammermusikalische Tätigkeit im In- und Ausland

Website

Platzhalter

Erna

Ronca

Erna Ronca

Klavier

Klavierstudium in Luzern und Genf, Weiterbildung in London, Salzburg und New York

Langjährige Lehrtätigkeit am Konservatorium Zürich und an der ZHdK (Klavier, Klavierdidaktik und Kammermusik)

In den letzten Jahren unterrichtet sie im Rahmen der «Kalaidos-Musikhochschule» und privat (Schwerpunkt: Weiterbildung für ausgebildete Musiker und Kammermusik)

Ihr Buch „Fis, Schätzchen“ fand sowohl in Fach- als auch in Amateurkreisen grosses Echo

Foto: Yves Roth

Yves

Roth

Yves Roth

Guitare

Etudes musicales au Conservatoire de Genève (diplôme d’enseignement et prix de virtuosité) ainsi qu’en informatique.

Nombreux concerts et productions dans le domaine de la musique improvisée tout en enseignant au Conservatoire.

En charge pensant 10 ans de la coordination des classes de guitare ainsi que des classes de didactique guitare pour la filière Master de pédagogie de la Haute Ecole de Musique (HEM et HEMU).

Responsable d’une des classes de GuitarEnsemble du Conservatoire de Genève (enseignement collectif) pendant plusieurs années.

Foto: Leila Schayegh

Leila

Schayegh

Leila Schayegh

Violine in Alter Mensur

Studierte zunächst moderne Violine bei Nora Chastain, Hansheinz Schneeberger und Raphaël Oleg.

Studium an der Schola Cantorum Basiliensis bei Chiara Banchini.

Internationale Konzerttätigkeit als Solistin und Kammermusikpartnerin.

CD-Aufnahmen und Radiomitschnitte.

Mehrfache Auszeichnung durch Editor’s Choice und Diapason de l’année.

Seit 2010 Professorin für Violine in alter Mensur an der Schola Cantorum Basiliesis.

Website

Foto: Daniel Scheidegger

Daniel

Scheidegger

Daniel Scheidegger

Schlagzeug

Daniel Scheidegger erwarb 1991 am Konservatorium Bern bei Harald Glamsch und Hansjürg Wahlich das Lehr- und Orchesterdiplom.

Von 1989 bis 1998 war er als Pauker Mitglied der Philharmonischen Akademie Bern. 1991-2011 akkreditierter Zuzüger des Berner Symphonieorchesters.

1993 Mitglied des Schweiz. Festspielorchesters der IFM Luzern.

Seit der Gründung 2010 – 2015 war er festes Mitglied des Schlagzeugregisters des Gstaad Festival Orchestras.

1994 wurde durch ihn das Percussion Art Ensemble Bern gegründet, dem er von 1994 – 1999 sowie neuerdings wieder ab 2004 als künstlerischer Leiter vorsteht und wurde vom Kanton Bern für das Programm AlltagsMusik 2012 mit dem Preis für innovative Musikvermittlung ausgezeichnet

Daniel Scheidegger arbeitet im weiteren als Kammermusiker mit diversen Ensembles zusammen und widmet sich auch vermehrt dem solistischen Repertoire.

Seine Lehrtätigkeit übt er an den Musikschulen Wohlen b.Bern, wie am Konservatorium Bern aus.

Foto: Yolanda Schibli Zimmermann

Yolanda

Schibli Zimmermann

Yolanda Schibli Zimmermann

Akkordeon

Dozentin für Akkordeon und Fachdidaktik an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK)

Unterricht für Akkordeon und musikalische Früherziehung /Grundschule an verschiedenen Musikschulen

Solistin, Kammer- und Orchestermusikerin

Leiterin des Akkordeon-Orchesters Luzern

Präsidentin der Interessen-Gemeinschaft Akkordeon

Website

Foto: Jörg Schneider

Jörg

Schneider

Jörg Schneider

Trompete

Komponist und Mentaltrainer

Studien in Zürich und Rotterdam

1.Trompete im Sinfonie Orchester Biel/Solothurn und im Collegium Novum Zürich

Filmmusik Komponist für das SRF

Eigene Projekte im Bereich Jazz und Volksmusik

Zahlreiche CD Einspielungen

Sophrologe (nach der Caycedo Methode)

Website

Platzhalter

Rüdiger

Schwedes

Rüdiger Schwedes

Fagott

Fagottistische Ausbildung in Basel und Karlsruhe

Zusätzliches Studium historisches Fagott an der Schola Cantorum Basiliensis

Seit 2004 Fagottist und Kontrafagottist im Sinfonieorchester St. Gallen

Lehrer an den Musikschulen Frauenfeld, Amriswil und Arbon

Foto: Edmauro Souza De Oliveira

Edmauro

Souza De Oliveira

Edmauro Souza De Oliveira

Gitarre

Bachelor in Musik (Hauptfach Gitarre) an der Universität São Paulo und Konzertreifediplom an der Hochschule für Musik Winterthur und Zürich.

Gewinner verschiedener Preise.

Eigene CD und Mitwirkung an Musik und Filmproduktionen.

Konzerte als Solist, Kammermusiker, Lesungen und Ensembles.

Platzhalter

Federica

Stellini

Federica Stellini

Klavier

Foto: Jens Stibal

Jens

Stibal

Jens Stibal

Gitarre

Studium in Basel (Lehr- und später Solistendiplom), dazwischen 1 Jahr an der McGill University in Montreal, Dank eines Stipendiums

Preisträger an verschiedenen internationalen Wettbewerben

Als Solist und Kammermusiker Konzerte in der Schweiz, Deutschland, Italien, Frankreich, England und Russland, aber auch Südamerika etc.

Lehrer an der Musikschule Konservatorium Zürich und an der Zürcher Hochschule der Künste, Gitarre im Nebenfach

Website

Foto: Nadja Straubhaar

Nadja

Straubhaar

Nadja Straubhaar

Violoncello

Lehr- und Konzertdiplom an der Musikhochschule Luzern

Unterrichtstätigkeit an der Kantonsschule Alpenquai Luzern sowie den Musikschulen Luzern und Oberägeri

Mitglied des 21st Century Orchestra; Zuzügerin bei diversen Schweizer Berufsorchestern sowie dem Orchestra Internazionale d’Italia

Vielseitige Kammermusikerin in klassischen Formationen wie dem Feronia Quartett, daneben auch crossover tätig in den Bereichen Pop/Rock und für Studioaufnahmen

Foto: Elisabeth Sulser

Elisabeth

Sulser

Elisabeth Sulser

Blockflöte

Studium Alte Musik mit Hauptfach Blockflöte in Basel, 2007 Konzertdiplom

Auszeichnungen wie der Prix jeunesse des „Eliette von Karajan Kulturfonds“ und Förderpreis des Kantons Graubünden, aber auch Anerkennungspreis der Stadt Chur

Sie konzertiert mit verschiedensten Formationen, auch in verschiedenen Stilrichtungen

Unterricht an der Musikschule Bremgarten (AG) und an der Pädagogischen Hochschule Chur

Website

Foto: Jennifer Tauder

Jennifer

Tauder

Jennifer Tauder

Trompete

Bachelor-Studium in Graz, Master of Arts in Pädagogik und in Performance (Nebenfach Gesang), beides in Basel

Viele Erfahrungen in verschiedenen Sinfonieorchestern gesammelt, so in Biel und Bern als Praktikantin sowie als Temporärmitglied, zusätzlich Zuzügerin in verschiedenen Orchestern

Seit 2012 Trompetenlehrerin an der Musikschule der Musik-Akademie Basel

Lehrauftrag im Fach Methodik/Didaktik an der Musikhochschule Trossingen

Foto: Elisabeth Trechslin

Elisabeth

Trechslin

Elisabeth Trechslin

Die Gitarristin Elisabeth Trechslin absolvierte Ihre Ausbildung (Lehr- und Konzertdiplom) am Konservatorium Winterthur.

Es folgten zahlreiche Meisterkurse (bei H. Käppel, A. Desiderio, L. Brouwer, D. Russell u.a.)

Sie unterrichtet an der Musikschule und Konservatorium Winterthur Einzel- und Ensemble-Unterricht auch im Vorstudium.

Rege Konzerttätigkeit. Kammermusikprogramme mit R. Biert (Klavier), D. Labusch (Gesang) Edm. De Oliveira (Gitarre)

Cd Aufnahmen mit J. Clormann.

Platzhalter

Hanspeter

Treichler

Hanspeter Treichler

Trompete

Trompetenstudium in Winterthur (Lehrdiplom) und Zürich (Konzertdiplom)

Seit 1977 Lehrer für Trompete an der Musikschule Baar

Seit 1989 Mitglied des Luzerner Sinfonieorchesters

Kammermusik in verschiedensten Formationen, auch mit alten Instrumenten

Mitwirkung bei zahlreichen CD-Aufnahmen, bei Konzerten und Festivals in vielen Ländern Europas, in Asien, Nord- und Südamerika

Foto: Pascale Van Coppenolle

Pascale

Van Coppenolle

Pascale Van Coppenolle

Konzert-und Kirchen-Organistin

jahrelange Lehrtätigkeit (Orgel und Theorie) in Belgien, Luxemburg, seit 2007 an der Hochschule der Künste Bern (Hauptfach Orgel und Kammermusik/Kirchenmusik)

Konzerte im In- und Ausland, als Solistin, im Duo oder mit Ensembles / spartenübergreifende Projekte in der Stadtkirche Biel wo sie Titularorganistin ist

breitgefächertes Repertoire vom Mittelalter bis zur 21. Jh. / zeitgenössische Musik und Improvisation / Projekte mit der winddynamischen Orgel / CD-Aufnahmen (u.a. historische Orgeln im Grossherzogtum Luxemburg; Stadtkirche Biel).

Website

Foto: Jan Van Hoecke

Jan

Van Hoecke

Jan Van Hoecke

Blockflötenstudium in Belgien und in der Schweiz

2006 Abschulss Master-Studium summa cum laude bei Bart Coen am Koninklijk Conservatorium Brüssel

vielfacher Preisträger, u.a. 1. Preis und Publikumspreis des
 7. internationalen Johann Heinrich Schmelzer Wettbewerbs in Melk (Österreich), Preise beim Wettbewerb « Musica Antiqua Brügge 2014 » und einen Preis für die beste Aufführung stilgerechter eigener Verzierungen bei dem 8. Internationalen Telemann-Wettbewerb in Magdeburg

Seit 2007 Konzertreisen durch Europa, Japan und die Vereinigten Staaten

nachzuhören ist sein Spiel in Rundfunkmitschnitten und verschiedenen Aufnahmen

Seit 2009 Lehrer am Conservatoire de Lausanne und als Privatdozent bei der Haute Ecole de Musique Lausanne

Website

Foto: Jean-François Vaucher

Jean-François

Vaucher

Jean-François Vaucher

Orgue

Formation musicales à Genève, après l’obtention de ses diplômes, il reçoit un Premier Prix de Virtuosité

Depuis 2012 il est organiste honoraire des grandes orgues de l’église Saint François à Lausanne

Activité de concert avec un répertoire de la musique ancienne à la musique du XXe siècle

Divers enregistrements à la Radio comme sur disque

1985 à 2012 professeur d’orgue au Conservatoire de Lausanne

Depuis 2010 professeur d’orgue de l’Association AGONDA (Evian)

2015 nommé organiste titulaire du nouvel orgue de Quoirin à Notre Dame d’Evian

 

Platzhalter

Fernando

Viani

Fernando Viani

Klavier

Foto: Andreas von Wangenheim

Andreas

von Wangenheim

Andreas von Wangenheim

Gitarre

Musikalische Ausbildung an den Hochschulen in Hamburg und Basel

Gewinner etlicher Preise an internationalen Wettbewerben

Seither konzertierte er in den meisten europäischen Ländern sowie in Korea, China, Japan, Kanada und den USA

Mehrere CD-Einspielungen

Professor für Gitarre an den Musikhochschulen Luzern und Karlsruhe

Foto: Esther Walker

Esther

Walker

Esther Walker

Klavier

Geboren in Zürich, Studium am Conservatoire de Lausanne

Mehrfache Preisträgerin an nationalen und internationalen Wettbewerben

Gefragte Solistin und Kammermusikerin im In- und Ausland

Ausserordentlich grosses Repertoire mit Schwerpunkten auf Mozart, Schubert, Liszt und der Musik des 20. Jahrhunderts

2011 beginnt sie das gesamte Klavierwerk von Paul Hindemith aufzunehmen

Website

Foto: Urs Walker

Urs

Walker

Urs Walker

Violine

Schüler von O. Corti und N. Chumachenco

Gewann bereits als knapp Zwölfjähriger einen ersten Preis am Expo-Musikwettbewerb in Lausanne

Als Solist und Kammermusiker spielte er in allen Ländern Europas, in Russland (erstmals Frühling 2016), im Nahen Osten, USA, Kanada, Australien, Argentinien und China

1974-1988 gehörte er dem Neuen Zürcher Quartett an

1992 Mitbegründer des Collegium Novum Zürich

Foto: Theo Wegmann

Theo

Wegmann

Theo Wegmann

Klavier

Nach der Matura Klavier- und Orgelstudium in Zürich (Konzertdiplome) sowie Theorie und Kontrapunkt

Mehrere Preise und Auszeichnungen

1975 erster Lehrauftrag an der Musikhochschule Zürich für Klavier, später noch in den Fächern Komposition, Partiturspiel, Kammermusik, Orgel und Orgel-Improvisation

Seit 1978 hauptamtlicher Organist in Zürich-Witikon

Komponist, Konzertmusiker (Orgel und Klavier), Verleger und Produzent

Website

Foto: Franziska Weibel

Franziska

Weibel

Franziska Weibel

Fagott

Studium am Konservatorium Winterthur (heute ZHdK), Orchester/Lehrdiplom, Konzertreife-und Solistendiplom

Meisterkurse u.a. bei Klaus Thunemann, Milan Turković, Frantisek Herman

Preisträgerin verschiedener Wettbewerbe u.a. 1. Preis Schweizerischer Jugendmusikwettbewerb und Stipendium des Migros Genossenschaftsbundes

Solist-und Kammermusikerin, Zuzügerin verschiedener Berufsorchester

div. CD-Aufnahmen

Unterricht an der MKZ Zürich, der Musikschule Toggenburg und der Kantonsschule Wattwil

dipl. Atem-und Körpertherapeutin LIKA

Website

Foto: Maki Wiederkehr

Maki

Wiederkehr

Maki Wiederkehr

Klavier

Studium an der Zürcher Hochschule der Künste bei Homero Francesch, Lehr-, Konzert- und Solistendiplom jeweils mit Auszeichnung

Als Solistin wurde sie mit zahlreichen ersten Preisen im In- und Ausland ausgezeichnet

Begeisterte Kammermusikerin, als Pianistin des Trio Rafale gewann sie die prestigeträchtigen Kammermusikwettbewerbe in Melbourne und Osaka

Rege Konzerttätigkeit an namhaften Festivals wie Lucerne Festival, Prager Frühling, Sviatoslav Richter December Nights Moskow oder in berühmten Sälen wie der Berliner Philharmonie, der Alten Oper Frankfurt, der Tonhalle Zürich oder in der Wigmore Hall in London

Unterrichtstätigkeit am Konservatorium Zürich

Website

Foto: Helmut Wiegiehser

Helmut

Wiegiehser

Helmut Wiegiehser

Klavier

Studium in Zürich mit Lehr- und Konzertreifediplom

Weitere Studien in Genf und Los Angeles

Preisträger mehrerer Klavier-Wettbewerbe

Solist und Kammermusiker

Er absolvierte an der ZHdK ein dreijähriges Weiterbildungsstudium Musikphysiologie, das er mit dem Diploma of Advanced Studies abschloss.

Seit vielen Jahren als Klavierlehrer an der Musikschule Konservatorium Zürich tätig, zusätzlich Kommissionsmitglied in deren Begabtenprogramm

Platzhalter

Dominic

Wunderli

Dominic Wunderli

Trompete

Foto: Krystyna Zbojnowicz Berlinger

Krystyna

Zbojnowicz Berlinger

Krystyna Zbojnowicz Berlinger

Klavier

Studium an der Musikakademie Zürich und beim SMPV, weiterbildende Studien in New York und Paris

Auftritte als Solistin und in Kammermusik-Formationen, als Liedbegleiterin, in kommentierten Kinderkonzerten und fächerübergreifenden Produktionen

Langjährige pädagogische Tätigkeit im Raum Zürich mit Schwerpunkt im Bereich der Begabtenförderung

 

Foto: Martin Zeller

Martin

Zeller

Martin Zeller

Violoncello und Viola da Gamba

Studierte Violoncello bei Claude Starck in Zürich und bei William Pleeth in London

Studium an der Schola Cantorum Basiliensis bei Christoph Coin (Barockcello) und bei Paolo Pandolfo (Viola da Gamba)

Solocellist im Kammerorchester Basel

International renommierter Barockcellist und Gambist

Dozent für Barockcello, Viola da Gamba und Aufführungspraxis an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK)

 

Foto: Julien Zufferey

Julien

Zufferey

Julien Zufferey

Violon

Etudes à Sion et au Conservatoire de Lausanne, où il obtiens un Diplôme de Soliste assorti du Prix Durovic-Faler et du Prix Paderewski

Perfectionnement à Amsterdam et à Chicago, à la Musikhochschule de Lübeck il obtient un «Certificat de Perfectionnement» avec la note optimale

Outre de nombreuses prestations sur la scène nationale, il donne des concerts au plusieurs Festivals internationales

Très active comme soliste et comme membre du Trio Nota Bene, avec lequel il se produit, depuis plus de quinze ans, sur la scène européenne

Professeur de violon au Conservatoire de Lausanne et professeur de violon et de musique de chambre auch Conservatoire Populaire de Genève